Häufige Fragen

  1. Mit welchen Veränderungen kann ich rechnen?
    Das Körperbewusstsein wächst, der Körper wird kräftiger, flexibler und widerstandsfähiger, Ausdauer und Konzentration nehmen zu. Das zeigt sich in einer aufrechteren Körperhaltung, verbesserten Stimmungslage und stärkeren Nerven. Wenn man Yoga über einen längeren Zeitraum regelmäßig betreibt, verändert sich letztendlich das ganze Leben.
  2. Was ist der Unterschied zwischen Kundalini Yoga und Hatha Yoga?
    Die Übungen im Kundalini Yoga sind im allgemeinen dynamischer als im Hatha Yoga, und sie sind immer mit Atemführung, innerer Konzentration und dem Gebrauch eines Mantras (Meditationswörter) verbunden. Sie werden in fest vorgegebener Reihenfolge angeleitet, die darauf angelegt ist, eine optimale spezifische Wirkung zu erzielen. Nach der Entspannungsphase gehört als Fortsetzung der Körperübungen auf anderer Ebene eine Meditationsübung zu jeder Unterrichtseinheit. Hier spielen Mantras eine zentrale Rolle, ebenso aber auch Mudras (spezielle Finger- und Armhaltungen) sowie innere oder äußere Konzentrationspunkte. Extreme Beugungen, Drehungen und Spreizungen sowie Kopfstand und Übungen mit Hilfsmitteln gehören nicht zum Kundalini Yoga.
  3. Wann kann ich beginnen?
    Einstieg jederzeit möglich
  4. Wie viele Teilnehmer pro Kurs?
    Maximal 13 Personen
  5. Was ziehe ich an?
    Bequeme, helle Kleidung
  6. Was bringe ich mit?
    Matte, Decke und Wasser
  7. Wie bezahle ich?
    Bitte bar zum ersten Kurstermin
  8. Wo ist das Studio?
    Unter Kontakt zu finden
  9. Wann ist geöffnet?
    30 Minuten vor Kursbeginn